Käse-Lauch Suppe | VEGAN |



Puh wie ewig hatte ich keine Käse-Suppe mehr. Vermisst hab ich sie nun auch nicht wirklich, aber im Wochenende kam mir die Idee, doch mal vegane Käse-Suppe zu zaubern. Dafür eignen sich meiner Meinung nach Cashewkerne sehr gut. Sie bringen ein cremiges Mundgefühl und einen leicht Käsigen Geschmack mit rein. Die Suppe ist sehr lecker geworden, zwar nicht genau so wie früher "Muttis Käse Suppe", aber dennoch richtig gut. Und ich denke auch recht gesund. Cashewkerne haben zwar viel Fett, aber es sind gesunde Fette. Zudem liefern Cashews Eisen, Zink, Vitamine E, B1, B6, etwas B2 und andere wertvolle Nährstoffe. Das Soja-Granulat bringt einiges an Eiweiß mit in das Gericht und Porree gibt es bei mir ohnehin zu selten.
Und wie ich gerade festgestellt habe, ist das glaub ich meine erste Suppe auf diesem Blog. :D Ja, ich esse tatsächlich super selten Suppe. Bin irgendwie kein Suppenmensch :P
Die Suppe nun ist recht dick geworden. Ich mag das ganz gerne so. Wenn ihr sie dünner haben wollt, dann gebt einfach etwas mehr Soja-Reis Drink hinzu :)

"Käse"-Lauch Suppe <3
3-4 Portionen

- 70g Cashewkerne
- 1 Zwiebel
- 75g Soja Granulat
- ca. 150g Porree
- Gemüsebrühe
- ca. 500-600ml Soja-Reis Drink
- ca. 2 EL  Sojasauce
- 4 EL Zitronensaft
- 2-4 TL Hefeflocken
- 1 Klecks Senf
- Muskat
- Knoblauchpulver
- Salz & Pfeffer
- Paprikapulver
- Thymian
- Basilikum

- Petersilie & Schnittlauch

* Cashewkerne zusammen mit der Soja-Reis Milch, 1 TL Salz, 1 Klecks Senf, 2-4 TL Hefeflocken nach Geschmack und jeweils etwas Pfeffer, Muskat, Paprikagewürz & Knoblauchpulver, in ein hohes Gefäß geben und mit dem Stabmixer gut durchmixen
* Soja-Granulat in heisser Gemüsebrühe einweichen, danach abgießen. Wenn ihr das Granulat knusprig anbraten wollt, dann müsst ihr es nun noch auspressen. Geht am besten zwischen zwei Brettchen
* Zwiebel klein schneiden und in einem Topf mit etwas Öl glasig anbraten.
* Soja-Granulat dazugeben und  anbraten. Mit Sojasauce ablöschen
* Porree klein schneiden und mit in den Topf geben. Einige Minuten braten lassen.
* Cashewgemisch mit in den Topf geben, 4 EL Zitronensaft dazu und mit geschlossenen Deckel 10 Minuten bei schwacher Hitze brutzeln lassen. Zwischendurch umrühren, damit nichts anbrennt
* mit etwas Thymian, Basilikum und ggf. noch etwas mehr von den anderen Gewürzen abschmecken
* auf Teller anrichten und je nach Geschmack noch mit Schnittlauch und Petersilie bestreuen
Fertig :)


Kommentare