Amaranth-Gemüse Topf | VEGAN |

Kennt ihr Amarant? Amarant wird auch als Pseudogetreide bezeichnet und ist Glutenfrei. Die Körner erinnern optisch an feine Hirse. Es ist sehr gesund und enthält neben viel Eiweiß und Eisen, auch diverse B-Vitamine, Zink, Magnesium, Calcium usw.
Leider schmeckt mir Amarant so gar nicht. Ich habe es bisher zweimal getestet und war vom Geschmack überhaupt nicht angetan. Anders gepopptes Amarant. Das finde ich sehr lecker
Nun hatte ich aber natürlich noch eine 3/4 volle Packung Amarant im Schrank, die langsam mal aufgebraucht werden muss. Also hab ich dem ganzen doch nochmal ne Chance gegeben und eine Gemüse Pfanne daraus gezaubert. Und auf diese Weise ist das Amarant tatsächlich essbar :P Es schmeckt nicht mehr ganz so stark heraus. Mein Lieblingsgericht wird es wohl nicht werden, aber so hab ich zumindest die Möglichkeit das Amarant sinnvoll zu nutzen und muss es nicht wegschmeißen.

Amarant-Gemüse Topf
2 Portionen

- 50g Amarant
- 1/2 rote Paprika
- 1/2 gelbe Paprika
- 1 Zwiebel
- 30g Soja-Medaillons
- 100g Erbsen
- 100g Mais
- 3 EL Tomatenmark
- Gemüsebrühe
- Pfeffer, Paprika, Knoblauch, Basilikum
- Öl

* Soja-Medaillons in heißer Gemüsebrühe einweichen
* Amarant im Topf mit etwas Öl anbraten. Am besten mit Deckel, weil es sonst passieren kann, dass die Körner raushüpfen ;)
* Zwiebel klein schneiden, zum Amarant geben und ebenfalls leicht anbraten
* Paprika in Würfel schneiden und zusammen mit 300ml Gemüsebrühe in den Topf geben
* das ganze nun bei geschlossenem Deckel ca. 20 Minuten bei niedriger Hitze köcheln lassen
* Erbsen, Mais, die in Streifen geschnittenen Soja-Medaillons und Tomatenmark dazu geben und nochmal einige Minuten brutzeln lassen
* mit den Gewürzen abschmecken
Fertig :)

Kommentare

Beliebte Posts