Cashew-Hefeschmelz Brie | VEGAN |



Cashew-Hefeschmelz Brie <3
Hefeschmelz in Brie-ähnlicher Konsistenz

Da mein Cashew-Hefeschmelz Mozzarella bereits aufgebraucht ist, hab ich mir einen neuen veganen Käse gezaubert. Geschmacklich war der letzte super, nur die Konsistenz wollte ich nun gerne ein wenig fester haben, so dass man auch problemlos schöne Scheiben abschneiden kann. Also hab ich das letzte Rezept einfach ein wenig abgewandelt.
Vom Schmelzverhalten dürfte der Käse sich genauso verhalten, wie auch schon der letzte. Eignet sich also super zum überbacken, im Sandwichtoaster, zum frittieren (ich denke mit diesem festeren dürfte das sogar noch besser gehen), usw.

- 90g Cashews
- 4 EL Flohsamenschalen
- 380ml heisses Wasser
- 75g Kokosfett z.B. Palmin Kokosfett
- 30g Alsan
- 2 - 3 EL Zitronensaft
- 2 - 4 EL Hefeflocken
- 1 - 2 TL Salz
- 2 Klecks Senf
- Pfeffer (ca. 1/3 TL)
- Paprikagewürz (ca. 1/3 TL)
- Knoblauchgranulat (ca. 1-2 TL)
- Prise Muskatnuss
oder andere Gewürze nach Geschmack
Die Gewürzangaben hab ich in Klammern gesetzt, da Geschmäcker ja sehr unterschiedlich sind. Ich steh total auf Knoblauch, anderen dürften 2 TL zu viel in diesem Rezept sein ;)  Probiert also am besten zwischendurch immer mal und würzt dann nach persönlichen Geschmack nach.


* Cashewkerne in Wasser einweichen lassen. Mindestens 2 Stunden
* Flohsamenschalen im heissen Wasser einweichen und 2 Stunden quellen lassen. Es bildet sich ne Gelee artige Masse
* Kokosfett und Alsan erwärmen, damit es flüssig wird.
* das flüssige Fett dann zusammen mit den abgegossenen Cashewkernen, Flohsamengelee und alle anderen Zutaten in ein Gefäss geben und mit dem Stabmixer gut durchmixen. Ggf. nochmal nachwürzen nach Geschmack
* in eine kleine Glasschale füllen und abgedeckt für ca. 12 Stunden (glaub der war nach 3 Stunden schon ähnlich fest, dürfte also auch reichen ;) ) in den Kühlschrank stellen damits noch ein weniger fester wird
Fertig :)


Auch super geeignet für Cordon Bleu 





Kommentare

Mike K. hat gesagt…
Hallo Flöhchen,
wollte mal Fragen, welche Funktion die Flohsamenschalen eigentlich haben? Binden die das Ganze ähnlich wie Chia-Samen?
Danke und lg
Mike
Flöhchen Miu hat gesagt…
Hi Mike :)
Die Flohsamenschalen bilden eine Geleeartige Masse. Das hält den Käse zusammen und gibt ihm zusätzlich auch ne interessante Konsistenz. Auch denke ich, dass dadurch die Eigenschaft entsteht, dass der Käse beim überbacken sogar ganz leicht Fäden zieht. :)
Chiasamen hatte ich noch nie, aber die bilden auch eine Geleeartige Masse oder ? Ich denke mit denen dürfte es sich dann ähnlich verhalten. Allerdings sind Flohsamenschalen relativ Geschmacksneutral. Trifft das auch auf Chiasamen zu ?
LG
HappyIch hat gesagt…
Hallo Flöhchen,

das klingt ja total spannend. Bei Kokosfett bin ich immer überfragt. Welche Marke empfiehlst Du da denn bzw. verwendest Du selbst?
Lieben Dank.

Alles Liebe
sue
Flöhchen Miu hat gesagt…
Hi :)
Ich hab einfach das günstige Palmin genommen. Du kannst aber natürlich auch hochwertigeres nehmen :)
Liebe Grüße
Bettina Ostermann hat gesagt…
Na der ist ja mal lecker !! Habe Kartoffeln damit überbacken. Einfach toll. Den kann man bestimmt auch für Raclette nehmen . Danke für das tolle Rezept :-)
Liebe Grüße
Flöhchen Miu hat gesagt…
Oh das klingt super. Mit Kartoffeln hab ich ihn noch nicht getestet. Freut mich, dass der Käse dir auch so gut schmeckt. Stimmt, für Raclette wäre er vielleicht auch ganz gut. Solltest du es testen, würd ich mich über einen Bericht darüber sehr freuen :)
Viele Grüße :)
Silvia Meerbach hat gesagt…
Hallo,muss man bei den Flohsamen aufpassen ,wegen der Verdauung? Oder sehr viel trinken ,oder ?Hab mich deswegen noch nicht rangetraut,weil immer dabei steht ,das es zu Verstopfung führen kann.
Flöhchen Miu hat gesagt…
Hi :) Die Flohsamenschalen sind im Käse ja bereits aufgequollen und es sind im gesamten Käse auch nur 4 EL davon. Den gesamten Käse isst ja sicherlich niemand auf einmal :) Ich hab nun schon ein paar mehr Käse mit Flohsamenschalen gemacht und hatte bisher noch nie irgendwelche Probleme. Es sind ja im Grunde genommen einfach nur Ballaststoffe.
Silvia Meerbach hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Bettina Killinger hat gesagt…
Sieht der lecker aus ... werde ich so schnell wie möglich probieren - wäre ja toll, eine Käsevariante für Zuhause aus der Selbsterzeugung zaubern zu können. Noch eine Frage zu den Flohsamen: Muss man die abseihen und nur das entstandene Gelee dazugeben oder die gesamte Masse (mit den Flohsamen)? Lg. Bettina
Flöhchen Miu hat gesagt…
Hi :) Das Flohsamenschalengelee wird komplett verarbeitet. Brauchst also nichts abseihen oder so :)
Viel Spaß beim ausprobieren.
Liebe Grüße Flöhchen
Lars Löwe hat gesagt…
Hi Flöhchen,

habe auch einmal eine Frage: Warum nimmst du eigentlich Kokosfett und Alsan zusammen? Reicht da nicht nur Kokosfett oder Alsan oder was ganz anderes?

Würde mich auf deine Antwort freuen, weil ich grad nämlich richtig Bock darauf habe! ;)

LG
Lars
Flöhchen Miu hat gesagt…
Hi :) Kokosfett wird fester als Alsan. So wird also auch der Käse etwas fester. Aber Alsan bringt nochmal etwas mehr Geschmack in das ganze und ich mag den Alsan Geschmack. Deswegen hab ich beides gemischt :) Wie es wird, wenn man nur Kokosfett oder nur Alsan verwendet, weiß ich nicht. Das hab ich noch nicht getestet.

LG und noch ein schönes Wochenende :)
Luisa Oe hat gesagt…
Palmin ist aber kein Kokosfett sonder Palmfett, Kokosfett ist von der Kokosnuss :)
Flöhchen Miu hat gesagt…
Jetzt bin ich aber verwirrt. Auf der Internetseite von Palmin steht doch Kokosfett?
"Palmin® Kokosfett
Palmin® ist ein 100% reines Kokosfett, das sich insbesondere durch seine hohe Erhitzbarkeit sowie durch seine Geschmacksneutralität auszeichnet"
http://www.palmin.com/produkte/index.html
steffirockt hat gesagt…
Ich schaff das irgendwie nicht dass die flohsamen nach dem durchmixen nicht mehr sichtbar sind. Bei mir bleiben die samen ganz... :-( wie schaffst du das?
Flöhchen Miu hat gesagt…
Hm kann es sein, dass du statt Flohsamen-Schalen ganze Flohsamen verwendest? :S
Also meine Flohsamenschalen sind schon im Gelee nicht mehr stark erkennbar, aber dann später zusammen mit den anderen Zutaten ist nicht mehr zu sehen
steffirockt hat gesagt…
Danke, ja das wars! Dachte da gäbe es keinen Unterschied. :D Wieder was dazu gelernt ;)
Habigababi hat gesagt…
Hallo,

der klingt ja mal super interessant.

Jetzt habe ich eine Frage:
Ich habe jetzt ein Rezept für gereiften, fermentierten Cashewkäse gefunden, wo als Flüssigkeit Rejuvelac (ein aus Getreide fermentiertes "Getränk" verwendet wird, das aber auch zB durch Brottrunk ersetzt werden könnte) zum Einsatz kommt.
Ich frage mich, ob man die Flohsamenschalen in erwärmtem Brottrunk ziehen lassen könnte und somit einen fermentierten, Fäden ziehenden Cashew-Käse kreieren könnte...

Liebe Grüße =)
Rose Schanderhazi hat gesagt…
Ich hab das Rezept gerade ausprobiert, ist jetzt alles im Kühlschrank :) Ich habe die Flohsamen durch Johannisbrotkernmehl ersetzt, da ich keine hatte aber JBK-Mehl war grad zur Hand :) bin gespannt...

Beliebte Posts