Soja-Joghurt



Hier mal eine kleine Produktvorstellung für Neuveganer und Interessierte.
Es gibt zahlreiche Joghurt"Alternativen". Die meisten sind aus Soja. Es gibt aber auch schon welche aus Kokos usw.
Ich stell euch nun die 3 Sorten vor, die ich hier in meinem Kaff problemlos kaufen kann.

In fast jedem Supermarkt bekommt man mittlerweile zahlreiche Alpro Produkte. Verschiedene Pflanzenmilch-Sorten, Soja Cuisine (als Koch-Sahne"Ersatz"), Fertigprodukte, Puddings, Frucht Joghurts und Natur Joghurt.
Leider enthält der Alpro Natur Joghurt Aroma und Zucker und das schmeckt man auch. Er hat einen deutlichen Vanille-Geschmack. Für mich ein wenig unverständlich, da es auch einen Alpro Vanille Joghurt gibt und wenn ich Vanille will, kauf ich den... Aber nungut. Zum mischen eignet sich der Natur-Joghurt zur Not dennoch Und manche mögen ihn auch pur sehr gerne.
Die verschiedenen Frucht Sorten schmecken allerdings auch mir wirklich gut, aber die stell ich ein anderes mal vor. Leider ist Alpro nicht Bio, was ich bei Soja-Produkten durchaus problematisch finde. Deswegen gibt es Alpro Produkte bei mir nur ab und zu.
Ich ziehe die Bio-Sorte von Alpro vor: Provamel. Zu bekommen in den meisten Bio-Märkten. Auch von Provamel gibt es zahlreiche verschiedene Produkte. Und der Natur-Joghurt ist mein absoluter Favorit. Er enthält keine Aroma Stoffe, schmeckt pur super und eignet sich hervorragend für Saucen, Dips usw. da er auch kaum nach Soja schmeckt.
Und dann gibt es noch den Natur-Joghurt von Sojade. Der Joghurt ist ebenfalls in Bio-Qualität und in den meisten Bio-Märkten zu bekommen. Wenn ich keinen Provamel Joghurt bekomme, ziehe ich den Sojade dem Alpro Joghurt vor. Zum mischen eignet er sich ebenfalls ganz gut und kommt auch komplett ohne Aroma & Süßstoffe aus.


*edit* Auch wenn ich eigentlich nichts dazu schreiben wollte, aber die leidigen Diskussionen immer wieder nerven nur noch.... Immer wieder wird behauptet Alpro würde Tierversuche durchführen. Das stimmt nicht! Alpro gehörte bis 2013 zu Dean Foods, einem Produzenten von Milchprodukten, der bereits mehrfach negativ aufgefallen ist. Daran hat sich wohl im Mai 2013 etwas geändert, wie man auf der Alpro Seite nachlesen kann. Dean Foods hatte damals nur noch einen Anteil an 19,9% der innerhalb von 18 Monaten ebenfalls veräußert werden solle. Ob das nun so ist, weiß ich nicht. Aber sehen wir von dem ganzen mal ab. Selbst wenn Alpro weiterhin zu Dean Foods gehört, so wäre ein Boykott unsinnig. Jeder Super- und Biomarkt, die meisten Restaurants usw. verkaufen und fördern Tierqualprodukte und verdienen ihr Geld damit. Jeder Einkauf dort unterstützt also genau betrachtet auch Tierqualprodukte. Wer also Alpro Produkte boykottiert, sollte auch so konsequent sein und nur noch in rein veganen Geschäften einkaufen! Das das nicht für jeden umsetzbar ist, davon brauchen wir nun sicherlich gar nicht erst anfangen... Meine weitere Meinung dazu habe ich auch hier nochmal detaillierter preisgegeben

Kommentare