Selbstgemachte Sojamilch | VEGAN |

Hätte ich vorher gewusst, wie einfach das geht und wie lecker die selbstgemachte Sojamilch schmeckt, dann hätte ich es schon viel eher mal ausprobiert :D
Ihr braucht für die selbstgemachte Sojamilch keine speziellen Geräte. Lediglich einen Standmixer, ein Küchensieb und ein Geschirrtuch. Mein Standmixer ist n Billigteil und es ging problemlos :)

Für ca. 1 Liter Sojamilch braucht ihr:

- 100g getrocknete Sojabohnen
- ca. 1300-1400ml Wasser
- Salz nach Geschmack
- Süßungsmittel nach Geschmack
- Vanille nach Geschmack

* die Sojabohnen müssen 24 Stunden in Wasser einweichen. Sie quellen auf etwa die doppelte Größe auf. Deswegen ruhig etwas mehr Wasser nehmen
* nach 24 Stunden die Sojabohnen abgießen und gut durchspülen
* 1 Glas Sojabohnen + 3 Gläser Wasser. Mein Glas hat ca. 220ml Fassungsvermögen und ich bekam zwei Gläser Sojabohnen raus
* zuerst 1 Glas Sojabohnen mit 1 Glas Wasser mixen, bis die Sojabohnen kleinpüriert sind. Dann weitere 2 Gläser dazu geben und nochmal gut durchmixen
* Küchensieb in einen Topf stellen, mit dem Geschirrtuch auslegen und das Sojabohnenmilch Gemisch da reingießen.
* mit den restlichen Bohnen genauso verfahren. Wenn ihr die Sojamilch weniger kräftig wollt, dann gebt noch 1-2 weitere Gläser Wasser dazu. Aber ich fand sie so mit den insgesamt 6 Gläsern schon sehr lecker und genau richtig :)
* im Geschirrtuch sammelt sich nun Okara an. Nicht wegschmeißen, damit lassen sich leckere Sachen zaubern. Ich poste morgen ein Rezept damit. Das Okara soll sich aber auch super zum einfrieren eignen, so müsst ihr es also nicht sofort verbrauchen
* nun das Geschirrtuch gut ausfringen, damit die ganze Flüssigkeit raus kommt
WICHTIG
Die Sojamilch sich nun im Topf gesammelt hat, muss nun erst gekocht werden.
* Sojamilch also nun im Topf aufkochen, rühren und gut aufpassen, dass sie nicht überläuft. Wenn das passiert, den Topf kurz von der Herdplatte nehmen und wieder umrühren. Das ganze sollte ca. 15 Minuten kochen, danach ist die Sojamilch fertig und kann ganz nach persönlichen Geschmack gesüßt werden
Ich hab Agavendicksaft, etwas Salz und Vanille Aroma rein gemacht.
Die heiße Sojamilch könnt ihr nun in eine Glasflasche füllen und abkühlen lassen. So ist sie im Kühlschrank wohl ca. 10 Tage haltbar

Keine Kommentare: